Mit diesen Social Skills kurbeln Sie Ihre Karriere an
Social Skills

Mit diesen Social Skills kurbeln Sie Ihre Karriere an

10 September 2021

Laut unserer Studie wird in den kommenden Jahren fachliches Know-how in den Hintergrund treten, während lebenslanges Lernen und die Verfeinerung von Soft- bzw. Social Skills die CEOs der Zukunft definieren werden. Welche sozialen Kompetenzen brauchen wir für die Arbeitswelt 4.0, und wie können wir sie am besten trainieren?

Soziale Kompetenz: Was genau verbirgt sich dahinter?

Social Skills (deutsch soziale Kompetenzen) bilden zusammen mit den personalen und methodischen Kompetenzen die drei Bereiche, die unter den Sammelbegriff Soft Skills (weiche Fähigkeiten) fallen und betreffen den Umgang mit unseren Mitmenschen. Sie umfassen einen Komplex an Fähigkeiten, die im Endeffekt darüber entscheiden, wie positiv und harmonisch eine (Arbeits-) Beziehung empfunden wird.

Social Skills wie Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit spielen in der Arbeitswelt – und insbesondere bei Führungskräften – eine entscheidende Rolle. Einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung zufolge machen sie etwa 40 % des beruflichen Erfolgs aus. Denn wer die hohe Kunst der Kommunikation nicht beherrscht, die Signale seiner Mitarbeitenden nicht richtig deuten und sie nicht für sich einnehmen kann, schafft ein negatives Arbeitsklima, was sich letztlich auf den Unternehmenserfolg auswirkt. Deshalb werden soziale Kompetenzen zunehmend zum Karrierefaktor, und Sie können davon ausgehen, dass Ihnen bei jedem Bewerbungsgespräch gezielt Fragen gestellt werden, die auf die Social Skills abzielen.

Welche Social Skills sind die wichtigsten?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Zu den Sozialkompetenzen zählt eine ganze Bandbreite von verschiedenen Fähigkeiten, die von Selbstwahrnehmung über Altruismus bis zu Durchsetzungsvermögen reichen. Die Relevanz hängt immer von der Branche bzw. der spezifischen Position ab, in der Sie tätig sind. Es gibt jedoch einige übergeordnete Kompetenzen, die zu den sogenannten Top-Skills (oder Business Skills) zählen:

Teamfähigkeit

DER Top-Skill schlechthin in der digitalen Arbeitswelt, in der Teams veraltete hierarchische Strukturen ersetzen. Ein guter Teamplayer verfügt über ein hohes Maß an Kooperationsbereitschaft und Kritikfähigkeit, zeigt Eigeninitiative, pflegt einen respektvollen Umgang mit seinen Mitarbeitenden und hilft, wo es nötig ist.

Kommunikationsfähigkeit

Hierunter fallen nicht nur eine gute Argumentationsfähigkeit, sondern auch das Erklären, Verstehen und Aufarbeiten von Informationen. Ein exzellenter Kommunikator beherrscht zudem die Kunst des aktiven Zuhörens und hat ein gutes Gespür dafür, wann Schweigen besser ist als Reden.

Empathie

Dahinter steckt die Fähigkeit, die Gedanken, Gefühle und Beweggründe seiner Gesprächspartner zu erkennen und nachvollziehen zu können. Auf diese Weise kann man sie besser verstehen, ihr Verhalten vorhersagen und gezielt darauf reagieren. Empathie ist also eine vorausschauende Emotionsreaktion und zählt somit zu den maßgeblichen Sozialkompetenzen.

Kreativität

Eine weitere Eigenschaft, die in der immer dynamischer werdenden Arbeitswelt an Bedeutung gewinnt. Es handelt sich um die Fähigkeit, über den Tellerrand hinaus zu blicken und stets neue Denk- und Handlungsansätze zum Erreichen von Zielen zu finden. Unternehmen brauchen Mitarbeitende mit Fantasie und frischen Ideen, die ihnen Wettbewerbsvorteile schaffen können.

Interkulturelle Kompetenz

Nahezu alle deutschen Unternehmen agieren international und/oder beschäftigen Mitarbeiter aus unterschiedlichen Kulturen und Nationen. Entsprechend wichtig ist es, sich auf die jeweiligen kulturellen Hintergründe und Mentalitäten einzustellen. Respekt, Verständnis und Rücksichtnahme sind die Pfeiler interkultureller Kompetenz.

Sind Social Skills erlernbar?

Niemand wird mit voll ausgebildeten Sozialkompetenzen geboren. Sie gehören zu den Fähigkeiten, die Menschen im Laufe ihres Lebens lernen und verbessern können. Im Internet gibt es ein großes Angebot an einschlägigen Kursen und Seminaren. Um wirklich nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, brauchen Sie jedoch Geduld, Zeit und Praxis.

Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre Social Skills trainieren können:

  • Verschaffen Sie sich durch ehrliche Selbstreflexion oder durch einen Selbsttest einen Überblick darüber, wie es um Ihre Social Skills bestellt ist und wo Nachhilfebedarf besteht.
  • Verbessern Sie Ihr Fingerspitzengefühl für andere Kulturen durch interkulturelles Training.
  • Insbesondere Führungskräfte, die an ihren Sozial- und Führungskompetenzen feilen möchten, können sich durch gezieltes Online-Coaching für Manager weiterbilden.
  • Lesen Sie Artikel oder Bücher über kreative Persönlichkeiten und lassen Sie sich von ihren Ideen inspirieren.
  • Arbeiten Sie häufiger im Team. Gehen Sie Konflikten bei einer gemeinsamen Lösungsfindung nicht aus dem Weg, sondern bemühen Sie sich, diese konstruktiv zu lösen. Hören Sie Ihren Teamkollegen aufmerksam zu und nehmen Sie auch mal Kritik an.

Jeder von uns kann seine sozialen Kompetenzen erkennen und verbessern. Verbesserte Social Skills erhöhen nicht nur die Qualität unserer zwischenmenschlichen Beziehungen, sondern helfen uns auch beim Aufsteigen auf der Karriereleiter. Auch unser Anliegen ist es, Sie beim Ausbau Ihrer Kompetenzen und bei Ihrer beruflichen Weiterentwicklung zu unterstützen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie noch heute unsere erfahrenen Experten.